Perhantian Islands

18 Feb 2013

m 12. Februar haben wir Cyberjaya richtung Perhantian Islands verlassen. Wir sind dabei allerdings nicht wie sonst mit dem Bus gefahren, sondern geflogen. So ging es zuerst mit dem Flugzeug nach Kota Bharu und von dort aus erstmal eine Stunde mit dem Taxi zur nächsten Hafenstadt, Kuala Besut. Nach einer Zwischenübernachtung ging's dann schlieslich weiter nach Coral Bay auf Pulau Perhentian Kecil, der kleineren der beiden Inseln. Kaum angekommen haben wir dann auch schon mit unserem open water Tauchschein angefangen, eigentlich sogar vor der Suche nach einer Unterkunft für die Nacht, und am selben Tag auch noch den kompletten Theorie-Teil absolviert.

Prüfung

Besonders super war debei dass wir auch noch einen deutschen Tauchlehrer hatten. Das hat uns ziemlich überrascht, da die Tauchschule kurz zuvor noch meinte es gäbe nur englischsprachige Tauchlehrer. Doch zu unserem Glück ist unser Tauchlehrer wenige Tage vor uns auch auf der Insel angekommen. Wir waren so auf jeden Fall eine gute Truppe und hatten viel Spaß zusammen. Am Ende wurden wir dann sogar noch zu seiner Geburtstagsfeier im Sommer zurück in Deutschland eingeladen. Mittagspause haben wir dabei übrigens am Strand gemacht :-)

Mittagessen

Am Tag darauf gings dann auch schon los mit den ersten Tauchübungen. Zuerst mit dem Zusammensetzen der Ausrüstung,

Vorbereitung für den Tauchgang

dann mit den ersten wirklichen Wasserübungen.

Ab ins Wasser

Aus dem Wasser

Am selben Tag haben wir dann auch noch den ersten richtigen Tauchgang absolviert.

Am dritten Tag auf der Insel gings dann natürlich auch wieder zum tauchen. Es gab noch drei weitere Tauchgänge zu absolvieren um den Tauchschein komplett zu erhalten.

Tauchgruppe

Auf dem Gruppenbild sind wir nochmal alle nach geschafftem letzten Tauchgang zu sehen. Damit war das Tauchen dann auch erstmal abgeschlossen. Am nächsten Tag sind wir erstmal zu Fuß um den südlichen Teil der Insel gelaufen. Neben Chalets die jetzt nur noch 30 RM kosten und irgendwie nicht mehr so stabil ausschauen

Verfallenes Chalet

haben wir auch einige Strände gesehen und an einem sogar eine Kokosnuss gepflückt.

Kokosernte

Danach sind wir noch an einer etwas wilderen Küste vorbei gekommen,

Die andere Seite

haben eine Schlange gesehen, auch wenn wir nicht wissen was es für eine ist,

Schlange

und sind durch den verlassenen Teil der Insel gekommen.

Wanderung

Den Tag darauf haben wir dann noch einen Schnorcheltrip gemacht. Für sagenhafte 30 RM pro Person hat uns dann ein Einheimischer mit dem Boot rum gefahren und uns die verschiedenen Lebewesen der Unterwasserwelt gezeigt. Von kleinen Nemos bis großen Schildkröten und Haien (etwa 1,5 - 2m) war da alles dabei. Hier noch ein paar Bilder zu dem Trip.

Schnorcheltrip - Boot

Schnorcheln

Schnorcheln mit Nemo

Zum Schluss hat uns unser Guide dann noch zu einem Leuchtturm gebracht von dem man springen kann. Er selbst ist von der Spitze gesprungen (angeblich 12m, ich glaub aber eher so 7-8m), wir nur von etwa 3-4m, da keiner wusste wie tief das Wasser eigentlich ist.

Springen von einem Leuchtturm

Danach gabs dann noch 2 gute gegrillte Fische zum Abendessen. Damit endet der Aufenthalt auf den Perhentians auch schon wieder. Jetzt bin ich schon wieder in KL und bereite mich auf dem Dach unseres Hostels auf den Flug nach Thailand vor.

Zurück in KL

Von dort gibts dann sicher auch wieder mehr neues zu erzählen :-) Jetzt erstmal goodbye Malaysia...

Published on 18 Feb 2013