Aranyaprathet - Grenze zu Kambodscha

14 Mar 2013

Nach einer Nacht in der Grenzstadt Aranyaprathet haben wir uns dann auf den Weg in ein neues Land gemacht: Kambodscha. Doch noch vorher haben wir uns an einem interessanten Markt noch auf thailändischer Seite noch einen kleinen Snack für unterwegs geholt.

Snack

Wir hatten also eine bunte Mischung aus fritierten Fröschen und Heuschrecken oder ähnlichen Käfern in verschiedenen Größen. Ich finde eigentlich die sind gar nicht so schlecht, wenn man sich mal getraut hat einfach in so ein Tier rein zu beißen :-)

Auf jeden Fall sind wir dann über die Grenze gelaufen. Für jeden der das auch mal tun will: lasst euch nicht vorher ein Visum an irgend welchen Ständen verkaufen, an der Grenze selbst gibt's die am Günstigsten. Das einzige was man braucht sind 800 Baht und ein Passbild.

Grenze nach Kambodscha

Interessant ist an Kambodscha bisher vor allem das mit dem Geld... Es gibt fast keine ATMs und die wenigen spucken nur US-Dollar aus, die hier auch überall akzeptiert werden. Mit einem Unterschied: Es gibt keine Münzen, sondern dafür dann doch wieder eine eigene Währung... Auf jeden Fall im ersten moment ziemlich seltsam. In ein paar Tagen sag ich euch dann genauer was Kambodscha so ausmacht. Ich hoffe Ihr lest noch alle fleißig mit und ich langweile euch hier nicht :-)

Published on 14 Mar 2013